Mähdrescher

John Deere – Lanz MD150S

1954 wurde der erste selbstfahrende Mähdrescher MD240S der Firma Heinrich Lanz AG angeboten.

Nachdem 1956 der 200.000 Lanz – Bulldog gebaut war, erwarb die amerikanische Firma John Deere die Aktienmehrheit an der Heinrich Lanz AG. Das Stammwerk in Mannheim war unter dem Namen Heinrich Lanz AG seit 1859 bekannt.

1958 wechselte die Lanzsche Hauslackierung blau-rot zum grün-gelb von John-Deere. Außerdem wurden erste moderne mehrzylindrische Dieselschlepper entwickelt, was 1960 davon begleitet wurde, dass die Heinrich Lanz AG Mannheim in John Deere Lanz AG umfirmiert wurde. Der Name Lanz erschien noch kurze Zeit auf den Produkten als „John Deere Lanz“, dann endete allerdings auch die Verwendung des Markennamens von Lanz.

Technische Daten & Mähdrescher – Vergleich

Aktuelles Modell:
Claas Lexion 600

Oldtimer:
John Deere Lanz MD150

Baujahr: 2008 Baujahr: 1962
Schnittbreite: 9,12m Schnittbreite: 1,60m
Korntank: 10 Tonnen Korntank: 0,5 Tonnen
Motor: Daimler Motor: VW
Verbrauch: 82L./Std. Verbrauch: 12L./Std.
Tankinhalt: 980 Liter Tankinhalt: 60 Liter
Zylinder: V8 Zylinder: Boxer 4
Hubraum: 16.0l Hubraum: 1.2l
Leistung: 586 PS Leistung: 30 PS
Geschwindigk.: 30 km/h Geschwindigk.: 15 km/h
Feldleistung: 14 Morgen/Std. Feldleistung: 1 Morgen/Std.

Claas Lexion 600

John Deere – Lanz MD150S

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.